Egon, der Fußballroboter

Dass Texte ausschließlich von Menschen geschrieben werden, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Wie gut sind Texte, die ein Algorithmus erzeugt? Und wie schnell kann so ein Content-Roboter gebaut werden? Mit diesen Fragen rund um Roboter-Journalismus haben wir uns näher beschäftigt.

Ende des Jahres hat die APA einen ersten Vorstoß in Sachen Roboterjournalismus gewagt. Ziel des Sprints war es, eine Lösung zu konzipieren, die automatisch Inhalte erstellt, ohne dass es auf Kundenseite zusätzlicher Ressourcen bedarf.

Was dabei raus kommt, wenn man Redakteure und Entwickler eine Woche lang ins APA-medialab sperrt, zeigt der Prototyp mit dem Arbeitstitel “Egon”. Innerhalb von fünf Tagen haben wir evaluiert, welche Daten für eine erste Umsetzung notwendig sind und wie hoch der Programmieraufwand wäre. Den Weg dorthin hat Katharina Schell ausführlich hier im Blog beschrieben.

Die Eckpunkte:

  • Anwendungsfall: Fußball
  • Daten: regional, extern
  • Egon generiert Content (Tabelle, Spielbericht, Zusammenfassung, Vorschau, Tweet, etc.) inklusive Visualisierungen: zB Statistiken, Heatmap, Spielverlauf, …
  • Redaktionelles Service Story Alert: Egon erkennt ungewöhnliche “Datenausreißer” und alarmiert die Redaktion
  • Learning: Egon lernt von Spieldaten und menschlich generiertem Bericht

Features:

  • automatisierte Fußballspielberichte auf regionaler Ebene schreiben (Einschränkung auf Siege: 1:0, 2:0, 2:1, 3:1 – Unentschieden kennt er noch nicht!)
  • Siegesserien, Durststrecken, mehrfache Torschützen, Zuschauerzahlen, Auswärts- bzw. Heimsiege, Führungstreffer, Goldtore, Platzierungen erkennen
  • “Spitznamen” für Teams verwenden
  • Tabellen und Rundenverläufe zeichnen
  • die Redaktion auf Ungewöhnliches im Spielgeschehen hinweisen

 

Jetzt testen

Prototyp ist derzeit nicht für Mobilgeräte optimiert